Specialized ANGi Crash Sensor jetzt für die meisten gängigen Fahrradhelme

ANGi Crash Sensor für mehr Sicherheit auf dem Specialized e-MTB
Foto: Specialized

Mit einem neuen Update gilt nun auch ein neues Motto zum Thema Sicherheit beim e-MTB Hersteller Specialized: Wer ein Specialized e-Mountainbike und ein Smartphone hat, der sollte auch ANGi nutzen! ANGi ist ein patentierter Crash Sensor, der einfach am Fahrradhelm angebracht - und mit der Specialized Ride App verbunden wird. Auf einer e-MTB Touren soll der Sensor dafür sorgen, dass dir im Falle eines Sturzes zügig geholfen wird. Die Neuheit nach dem letzten Update: Der ANGi Crash Sensor funktioniert nun nicht mehr ausschließlich mit den Fahrradhelmen von Specialized, sondern mit den meisten gängigen Helmen! 


Die Funktionen des ANGi Crash Sensors von Specialized

Der ANGi Crash Sensor für den e-MTB Schutzhelm
Foto: Specialized

Nicht jeder betreibt extremes e-MTB Fahren. Dennoch sollte man unabhängig von der Fahrweise niemals auf einen Fahrradhelm verzichten. Der ANGi Crash Sensor macht den Helm gewissermaßen smart, indem er mit der Specialized Ride App auf deinem Smartphone verbunden wird.

 

Im Fall eines Sturzes registriert der Sensor die beim Unfall üblichen wirkenden Kräfte und startet einen Alarm und einen Countdown in der App. Wenn du dich nicht verletzt hast, kannst du den Alarm einfach innerhalb des Countdowns abschalten und deine e-MTB Fahrt fortsetzen. Bist du verletzt und schaltest den Alarm nicht aus, sendet ANGi eine Benachrichtigung mit deinen GPS-Koordinaten an deine Notfallkontakte. Auf diese Weise kann dir zügig geholfen werden. Außerdem dient der ANGi Sensor als Live-Tracker, so dass du deine Fahrtroute teilen kannst, bevor du deine e-MTB Tour überhaupt gestartet hast. Deine Kontakte können dich mittels dieser Funktion in Echtzeit verfolgen

 


ANGi nutzen ohne Handysignal

ANGi Crash Sensor mit den meisten gängigen Fahrradhelmen nutzen
Foto: Specialized

Damit ANGi als Unfall-Detektor, Ortungsgerät und Live-Tracker funktioniert, brauchst du ein Handysignal. Nur dann kann die Ride App mit dem Sensor auf diese Weise zusammenarbeiten. Je nachdem wohin dich deine e-MTB Tour führt, ist das nicht zwingend gegeben. Daher verfügt der Crash Sensor von Specialized mit den zeitbasierten Sicherheitsbenachrichtigungen über eine Alternative. Du gibst hierzu in der Ride App ein, zu welchem Zeitpunkt du definitiv von der e-MTB Tour zurück sein möchtest. Solltest du zu diesem festgelegten Zeitpunkt noch nicht zurück sein, schickt ANGi eine Nachricht mit deinem letzten bekannten Standort an deine Kontakte. 

 

 

Gerade wenn du gern allein auf e-MTB Tour gehst, ist der ANGi Crash Sensor ein Plus für die Sicherheit. Hast du einen Fahrradhelm, der mit dem Sensor kompatibel ist, so kannst du ANGi nach dem letzten Update auch nutzen, wenn der Helm nicht aus dem Hause Specialized stammt. Voraussetzung ist, dass die Bauweise des Helms das Anbringen des Sensors nicht verhindert.  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0