Das Liv Intrigue X E+ 2021 im e-MTB Test

Testfahrerin Jenny auf dem Liv Intrigue X E+1 2021

Jahr für Jahr setzt der e-Bike Hersteller Liv ein Zeichen in Sachen "Frauen e-MTBs". Auch im Modelljahr 2021 ruht sich der Hersteller definitiv nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern packt noch einen oben drauf: Das neue Liv Intrigue X E+ ist der beste Beweis dafür. 

 

Mit der aktuellen Weiterentwicklung des Vorgängers "Intrigue E+" kommen auch einige Neuerungen zum Vorschein, die nur darauf warten, in der Praxis erprobt zu werden. Unsere Testfahrerin Jenny musste es daher einfach tun: Sie hat sich in den Sattel des Bikes geschwungen und es für uns auf Herzen und Nieren (und natürlich auch Leistung und Fahrspaß) getestet.


Die praktischen Updates am Liv Intrigue X E+ Allmountain-Bike

Was ist denn nun das Besondere an dem Bike? Es ist das erste e-Fully für Frauen, das bei den Rahmengrößen S-XL mit 29 Zoll Rädern aufwartet. Diese sorgen beim nächsten e-Mountainbike Abenteuer für mehr Spaß und Kontrolle auf dem Trail.

 

Beim kräftigen SyncDrive Pro Antrieb mit 80 Nm schießt Testfahrerin Jenny direkt eine Frage durch den Kopf: Was sollte dieses Powerbündel denn eigentlich nicht schaffen? Auch der neue Flip-Chip weiß zu überzeugen, denn dank des kleinen und unscheinbaren Plättchens an der Hinterradschwinge kann man die Geometrie des Bikes an die Strecke oder auch seine persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Nahaufnahme des Liv Intrigue X E+
Das neue Liv Intrigue X E+ am Wasser

Wer sich erst einmal aus der Entfernung vom Können des Bikes überzeugen möchte, sollte natürlich in Jennys ausführlichem Testbericht stöbern. Dort erfahrt ihr auch, wieso sie manchmal das Gefühl beschlichen hat, das Bike könne ihre Gedanken lesen. Schaut einfach beim Testbericht des Liv Intrigue X E+ vorbei.

Der Testbericht zum Liv Intrigue X E+

Kommentar schreiben

Kommentare: 0