Das neue Giant Trance X E+ im Test

Testfahrer Christian auf dem neuen Giant Trance X E+ 2021

Erst der Spaß, dann das Vergnügen!
Genau so könnte das Motto des neuen Giant Trance X E+ e-Mountainbikes lauten.

 

Nach unserer Bikevorstellung vor einiger Zeit folgt nun der ultimative Test! Was wir schon damals wussten? Das e-Fully ist ein echt sportlicher Hingucker und hat laut Herstellerangaben bereits einiges auf dem Kasten.

 

Aber wie verhält es sich mit der für uns wichtigsten Frage: Was hat das Bike auf dem Trail zu bieten? Unser Testfahrer Christian konnte es nicht abwarten, sich in den Sattel zu schwingen und hat das e-MTB von Giant für uns auf den Prüfstand gestellt.


Ein überzeugendes Kraftpaket in Form eines e-MTBs

Das Trance X E+ hat einen besonders cleanen und gleichzeitig überzeugend sportlichen Look, denn dank der integrierten Kabelführung wirkt die Optik besonders stimmig, ja sogar "aufgeräumt". Dies ist natürlich auch unserem Testfahrer nicht entgangen.

 

Das Bike macht aber nicht nur optisch einiges her, sondern dank des Zusammenspiels von Giant und Yamaha kann das Trance X E+ auch mit seinen inneren Werten überzeugen! Der SyncDrive Pro Motor beispielsweise liefert mit 80 Nm und bis zu 360 % Tretkraftunterstützung zielgerichteten Support ab. 

Der SyncDrive Pro Motor in Nahaufnahme am Giant Trance X E+

Kraftvoll schwebt das neue Trance X E+ über die Trails hinweg. Der Maestro-Hinterbau ist hierfür nicht gerade unverantwortlich. 140 mm Federweg am Heck sowie 150 mm Gabelfederweg stehen zur freien Verfügung. 

 

Das Bike ist besonders leistungsfähig und wie geschaffen für den Trail-Einsatz. Ohne Sack und Pack, aber dafür mit dem Trance X E+, hat sich unser Testfahrer in das Kölner Umland begeben. Seine Eindrücke vom e-Mountainbike hat er nicht nur schriftlich, sondern auch in einem Video für euch festgehalten. Wie das neue e-MTB von Giant performt hat, könnt ihr euch in Christians Testbericht zum Giant Trance X E+ ansehen.

Titelbild des Giant Trance X E+ Testbericht mit Testfahrer Christian

Kommentar schreiben

Kommentare: 0