Specialized e-mtb Motoren

Alle Infos zu den Specialized e-MTB Motoren

Specialized gehört zu den wenigen Bike-Herstellern, die auch die Motorkonfiguration selbst in die Hand nehmen und somit von der Entwicklung des e-MTBs bis hin zum Herzstück - dem Motor - nichts dem Zufall überlassen. Diese Einstellung ist typisch für den US amerikanischen e-Bike Hersteller, denn auch viele andere Komponenten der Bikes werden selbst entwickelt oder optimiert. Für die e-Bike Antriebe arbeitet Specialized mit Brose zusammen, die die Basis und die Hardware für die Drive Units liefern, Specialized optimiert mit einer eigenen Software. Das Ergebnis? Nun, manch einer geht soweit zu sagen, dass diese Motoren das derzeit beste Fahrgefühl auf dem Markt bieten. Schauen wir uns das ganze einmal genauer an!

Die Merkmale der Specialized Motoren

Im Unterschied zu den e-Bike Motoren anderer Hersteller funktionieren die Modelle von Specialized im Inneren nicht mit einer Kette. Stattdessen arbeiten Specialized Motoren mit einem Riemen und sind somit sehr leise. Du musst dir bei einem Specialized Motor keine Sorgen darum machen, dass dein Fahrspaß durch störende Motorgeräusche beeinträchtigt wird. Auch Vibrationen durch den Kettenantrieb gibt es bei den Specialized Motoren nicht.

 

Specialized 2.1 RX trail-tuned e-Mountainbike Motor im Detail.

Weiterhin zeichnen sich die Specialized e-Bike Motoren durch ihre Freilaufsysteme aus. Zwei Freiläufe sorgen  für eine Entkoppelung von Kurbel und Motorwelle. Dadurch gibt es keinen erhöhten Tretwiderstand über der 25 km/h Grenze oder im Off-Modus. Dies behaupten zwar viele Antreibshersteller, die Specialized (Brose) Antriebe lassen sich im ausgeschalteten Zustand aber tatsächlich sehr natürlich pedalieren.

 

 

Die e-Bike Motoren von Specialized zeichnen sich außerdem durch ein harmonisches Unterstützungsverhalten aus. Bei den Motoren der neuesten Generation kann die Muskelkraft des Fahrers in der Spitze um bis zu 410 Prozent verstärkt werden. Je mehr Kraft der Fahrer auf die Pedale des e-Bikes ausübt, desto mehr Leistung gibt der Motor frei. Für die harmonische Unterstützung sorgt ein komplexer Algorithmus, der Geschwindigkeit, Kadenz (Trittfrequenz) und weitere Faktoren einbezieht.

Specialized e-Bike Motoren in der Übersicht.

Motoren für einen bestimmten Einsatzzweck

Ein Grund warum Specialized die Brose Motoren noch einmal selbst optimiert ist sicherlich, dass für jeden Biketyp eine eigene Motorsteuerung entworfen wird, die sich speziell nach dem jeweiligen Einsatzzweck richtet. Den 1.3 Antrieb gibt es zum Beispiel in zwei Versionen, der Street-tuned Version für die Trekking-Bikes Como und Vado und die Trail-tuned Version, die sich in Turbo Levo und Turbo Kenevo Modellen wiederfinden. 


Specialized 1.3 Custom RX Trail-Tuned

Für die Entwicklung des 1.3 Motors hat Specialized auf unwahrscheinlich viele Daten aus der Mission Control App zurückgegriffen. Rund 3 Millionen Trailkilometer haben dazu beigetragen, den Motor stetig zu verbessern. Der Antrieb basiert auf dem Brose Drive S, ein Antrieb also, den selbst der deutsche Hersteller Brose speziell auf die Bedürfnisse von Mountainbikern zugeschnitten hat – eine gute Basis!

 

Specialized e-Bike Antriebe in der Übersicht.

Die wichtigsten Eigenschaften eines e-MTB Antriebs sind Kraft und ein natürliches Fahrgefühl. Der Motor sollte schnell und zuverlässig auf den Fahrer-Input reagieren, dies hat der Vorgänger des 1.3 Antriebs zwar getan – allerdings zu sensibel. Unregelmäßiger Input wurde sofort umgesetzt, das Ergebnis: eine ebenso unruhige Motorleistung. Der 1.3 Motor reagiert wesentlich souveräner und gleicht so Unregelmäßigkeiten des Fahrers aus. Durch die erhöhte Leistungsentfaltung bietet der 1.3 Motor nun eine ähnliche Stärke wie der Bosch CX, bei einem natürlicherem Fahrgefühl.

 

Specialized Curstom RX Trail-tuned e-MTB Antriebe mit Brose Motoren

Im Vergleich zum 1.2 besitzt der 1.3 Specialized-Motor nicht nur mehr Leistung (bis zu 15 %), er kann diese auch bei niedrigen Trittfrequenzen relativ gut abrufen, auch wenn der optimale Trittfrequenzbereich mit 75 bis 90 Kurbelumdrehungen pro Minute von Specialized angegeben wird. Die Leistungssteigerung erreicht Specialized durch die Verwendung einer neuen Elektronik und neuer Magnete.

 

Ein großer Kritikpunkt beim Vorgängermotor war die problematische Hitzeentwicklung und die damit verbundenen Einbußen bei der Reichweite. Das alles ändert sich mit dem 1.3 Motor, denn: Specialized greift auf spezielle Wärmepads zurück. Dies sind besondere Wärmeleitkissen, die ursprünglich in der Raumfahrt eingesetzt wurden. Die Thermal Pads werden zwischen Rahmen und Motor platziert und sorgen für eine aktive Wärmeableitung. So kann der Motor eine höhere Leistung über einen längeren Zeitraum abrufen, ohne zu überhitzen oder extremen Einfluss auf die Reichweite zu nehmen.


Specialized 2.1 Custom RX Trail-Tuned

Der Specialized 2.1 ist der neueste Motor von der Marke aus den USA. Mit diesem Motor werden seit Anfang des Jahres 2019 sämtliche Modelle des Turbo Levo FSR ausgestattet. Der Specialized 2.1 ist mit der von Specialized entwickelten Rx Trail tuned Software ausgestattet. Die Software sorgt für eine kraftvolle Performance des e-Bike Motorsund das in einem viel breiteren Trittfrequenzbereich!

 

Der Specialized 2.1 Custom RX Trail-tuned e-MTB Motor

Der Motor basiert auf dem Brose Drive S Mag und liefert in der Spitze eine Unterstützung von bis zu 410 %. Zudem zeichnet sich der brandneue Specialized 2.1 mit einem Drehmoment von 90 Nm durch eine hohe Durchzugsstärke aus. Der Specialized 2.1 sitzt in einem Gehäuse aus Magnesium. Aus diesem Grund ist der Motor etwa 400 Gramm leichter als der Specialized 1.3. Der Specialized 2.1 wiegt nur noch 3,0 kg. Durch eine direkte Montage am Rahmen des e-Bikes ist es möglich, die Motorhalterung und somit weitere 400 Gramm Gewicht einzusparen.

 

Der Specialized 2.1 ist gegen Wasser und Schmutz geschützt. Somit eignet sich der Motor ganz hervorragend für den Offroad-Einsatz.  Nach der Ausfahrt im Gelände solltest du den Motor allerdings nicht mit dem Dampfstrahler reinigen. Trotz Dichtigkeitsgrad IP56 kann es dabei zu Beschädigungen am Motor kommen. Das integrierte Powermeter stellt eine sehr präzise Leistungserfassung für Anfänger und Fortgeschrittene sicher. Dank des Powermeters kann der Fahrer nicht nur Geschwindigkeit und Strecke, sondern auch die getretene Wattzahl auf seinem Display anzeigen lassen. Den 2.1 Antrieb gibt es mit 500 Wh und 700 Wh Akkukonzepten. Da beide Akku gleich groß sind, ist ein Nachrüsten auf 700 Wh kein Problem.

Specialized e-MTB Motoren 2019 Akkuentnahme

Specialized 1.2 Custom RX Trail-Tuned

Den Specialized 1.2 Antrieb gibt es in mehreren Varianten, wobei in der Saison 2019 nur noch eine in den e-MTBs von Specialized vorkommt. Der 1.2 basiert auf dem klassischen Drive T, der 1.2 S ist mit einer speziellen Spftware für S-Pedelecs ausgestattet und der 1.2 E ist nun genau der Antrieb, der sich noch in den Turbo Levo Hardtail 29 Modellen und dem Turbo Kenevo Comp 2019 wiederfindet.

 

Der Specialized 1.2 E ist  für einen niedrigeren Energieverbrauch und eine möglichst hohe Reichweite optimiert worden. Während der Specialized 1.2 normalerweise ein maximales Drehmoment von 85 Nm hat, liegt das Maximum bei dieser Motorvariante nur bei 50 Nm. Die Spitzenleistung des Motors fällt ebenfalls um 105 Watt geringer aus.  

Der Specialized 2.1 RX trail-tuned e-MTB Motor in der Übersicht.

Die Mission Control App

Mithilfe der Mission Control App bietet Specialized die Möglichkeit, das Verhalten des Motors auf die individuellen Bedürfnisse abzustimmen. Wer ein e-Bike mit einem Specialized Motor besitzt, der kann diesen also auf den eigenen Fahrstil, das jeweils befahrene Gelände, sowie die gewünschte Unterstützung und Reichweite anpassen.

Die Mission Control App stellt Specialized kostenlos zur Verfügung. Die App funktioniert mit dem Turbo, dem Turbo S, dem Turbo X sowie dem Turbo Levo und dem Turbo Kenevo. Lediglich Besitzer des Turbo Vado oder des Como müssen auf die Verwendung der Mission Control App verzichten. Die App existiert in zwei Varianten, sodass sie sich sowohl auf Geräten mit iOS als auch mit Android installieren lässt. Specialized bringt die App regelmäßig auf den Prüfstand, um diese zu optimieren. Die aktuellste Version der ist die Mission Control App 2.0.

 

Zweite Version der Mission Control App von Specialized mit mehr Einstellungsmöglichkeiten
Mission Control App 2.0 zum individuellen Anpassen der Motorsteuerung und zur Routenaufzeichnung
Mission Control App 2.0 zur Steuerung der Specialized e-MTB Motoren

Einstellung des Unterstützungsmodus

Die Mission Control App bietet e-Bikern einige sehr praktische Funktionen. Über die App ist es möglich, die Schubkraft des gewählten Unterstützungsmodus individuell zu justieren. Je niedriger der Unterstützungsgrad eingestellt wird, desto geringer fällt die Motorenleistung aus. Im Gegenzug erhöht sich jedoch die Reichweite des e-Bikes. Motoren von Specialized haben drei verschiedene Unterstützungsmodi, die ECO, TRAIL sowie TURBO heißen und dich mit einem festgelegten wert unterstützen. Diese Voreinstellungen zur Unterstützung können in der Mission Control App bequem und simpel über Schieberegler verändert werden. So kann der e-Biker die Reichweite verlängern oder verkürzen.

 

Anpassung der Spitzenleitung

Mit der Version 1.2 der Specialized Mission Control App war es erstmals möglich, den maximalen Motorstrom und somit die Spitzenleistung des e-Bikes frei zu wählen. Diese Funktion bezeichnet Specialized als „Infinite Tune“. Ein niedriger Motorstrom geht mit einer geringeren Motorleistung einher. Durch eine Senkung des Motorstroms kannst du dafür sorgen, dass du mit einer Akkuladung mehr Kilometer zurücklegen und mehr Höhenmeter überwinden kannst.

 

 

Über einen Schieberegler lässt sich in der Specialized Mission Control App die maximale Leistung einstellen, die der Specialized Motor aus der Batterie ziehen soll. Wenn du die Spitzenleistung senkst, verringert sich zwar die Motorleistung. Da viel Energie verbrauchende Leistungsspitzen vermieden werden, kannst du mit einem e-Bike jedoch weitere Strecken zurücklegen. 


Die Specialized eMTB Motoren im Vergleich

Motoren max. Leistung Drehmoment Unterstützungsstufen Akku Gewicht Dynamische Unterstützung App e-Bikes

 1.2 E custom RX

Trail Tuned

415 Watt 50 Nm

Eco

Trail

Turbo (320 %)

530 Wh 3,4 Kg   Mission Control App

Turbo Levo Hardtail 29 2019

Turbo Kenevo Comp 2019

1.3 custom RX

Trail Tuned

450 Watt 90 Nm

Eco

Trail

Turbo (380 %)

530 Wh 3,4 Kg   Mission Control App

Turbo Levo Hardtail Comp 29 2019

Turbo Kenevo Expert 2019

2.1 custom RX

Trail Tuned

460 Watt 90 Nm

Eco

Trail

Turbo (410 %)

530 Wh 3,0 Kg  ja Mission Control App alle Turbo Levo FSR Modelle 2019