Pimp my bike - mein customized m1 Spitzing evo

Das M1 Spitzing Evolution von e-MTB Experte André

Das M1 Spitzing Evolution - Ein Fullsuspension e-MTB der Extraklasse

Ein Höchstmaß an Beherrschbarkeit, Sicherheit und Reichweite - was sich bereits in der Theorie gut anhört, muss in der Praxis gleich doppelt so viel Fahrspaß bedeuten. So ist es auch, denn das Spitzing Evolution von M1-Sporttechnik ist für jede praktische und theoretische Prüfung bestens gewappnet. Kein Wunder also, dass dieses schöne Exemplar auch bei e-MTB Experte André Walter Einzug erhalten hat. Der Inhaber der e-motion e-Bike Welt Herdecke ist bekennender e-Mountainbike Fan und das bereits seit vielen Jahren! Doch was könnte schöner sein, als ein Traum e-MTB zu fahren? Ein Traum e-MTB zu fahren, welches perfekt auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist!

 

So kommt es nicht von ungefähr, dass ein personalisiertes Bike weit oben auf Andrés Prioritätenliste stand. Also ab an die Werkzeuge und los geht's! Lest selbst, welche Updates der e-MTB Liebhaber seinem Bike verpasst hat. Am Ende gibt es das Ergebnis auch noch einmal auf in motion zu sehen.


Die ersten Updates am e-MTB

Ich habe das M1 Spitzing EVO seit Anfang dieser Saison im Betrieb. Doch jetzt war es endlich an der Zeit, ein paar kleine Änderungen (mit für mich großen Auswirkungen) vorzunehmen. Zunächst habe ich mich dazu entschieden, mein Bike auf die trendige Mixed Bereifung umzubauen - 27,5 Zoll Laufräder hinten und 29 Zoll vorne

DT Swiss Reifen am M1 Spitzing Evo

Durch die Änderungen an der Laufradgröße lag mein Fokus während des Bikens vornehmlich auf dem ganz neuen Fahrgefühl, welches die neuen 29" Reifen an den Tag legen. Eine wichtige Info zu diesem Umbau: Durch meine Maßnahmen hat sich auch die Bodenfreiheit erhöht. Für meinen Geschmack bietet diese Mischung ein noch besseres Überrollverhalten bei Wurzelpassagen. Diese Kombination wird im Motorrad Offroad-Sport ja bereits seit Ewigkeiten praktiziert. Auch in der nächsten Modellsaison 2021 werden wir bei Husqvarna und R Raymon einige Modelle haben, die schon werkseitig so konstruiert wurden. Für mich dennoch weiterhin selbstverständlich: Die Verwendung von Maxxis Reifen und einem DT Swiss Laufrad

 

Weiterhin habe ich die Upside Down Gabel von Magura aus den Niederlanden (ehemals Rond WP) verwendet. Sie wurde extra für den Einsatz in e-Mountainbikes konzipiert und steht meiner Meinung nach gut im Federweg. Die etwas auffälligeren "WP"-Aufkleber sind ein dezenter Wink mit dem berühmten Zaunpfahl an den Fahrwerksspezialisten aus Österreich. Wie schön wäre es, würde er sich wieder vermehrt um den Fahrradbereich bemühen, denn eine Verwandtschaft bestand schließlich einmal.

Im weiteren Verlauf habe ich die Bremsscheibe am Vorderrad ausgetauscht - von der Magura MDR-C auf die MDR-P e-Stop. Diese Bremsscheibe von Magura ist eine 2-teilige, quasi schwimmend gelagerte, Scheibe und auch hier wieder aus dem Motorsport bekannt. Hier profitieren wir von einer erhöhten Bremskraft. Außerdem ist die e-Stop Scheibe wesentlich steifer. Zudem fällt mir auf, dass deutlich weniger "Klingeln" bei Kurvenfahrten entsteht. Vielleicht kennt der ein oder andere dieses Geräusch.  


Weitere Feinheiten individualisieren

Zusätzlich hat der ProTaper Lenker Einzug am e-MTB erhalten. Diesen kenne ich auch noch von meinen Rennmotorrädern und ich muss zugeben: Diese Änderung ist für mich eher ein Ding der Optik, denn mit dem schönen, gefrästen Alu-Vorbau sieht diese Kombination einfach nur super aus. 

Außerdem fahre ich die Magura Vyron Sattelstütze, welche sich in der Praxis als großer Wurf für meinen Fahrstil herausstellt. Einfach kurz den Knopf am Lenker drücken und dann in aller Ruhe den Sattel in die gewünschte Position bringen. Das funktioniert super und man hat keine lästigen Kabel.

 

Falls ihr euch ebenfalls für ein customized Bike interessiert, denkt bitte daran, dass euer Bike mit dem Anbau neuer Teile  nicht mehr den Segen des Herstellers hat. Sprich, wenn ihr so einen umfangreichen Umbau vornehmt, ist der Hersteller aus der Haftung raus.


Preise des e-MTB Umbaus

Wer sich nun ebenfalls für ähnliche Umbau-Maßnahmen an seinem e-MTB interessiert, bekommt hier einen kleinen Überblick über die Kosten, die ich investiert habe:

Lenker                84,95€

Vorbau                99,00€

Laufrad               ca. 200€

Gabel                  unbezahlbar 

Bremsscheibe     53,26€

Sattelstüze          438,00€
                      -----------------------------

                            ca. 875,21€

 

Mit diesem Bike habe ich einen kleinen e-MTB Traum in die Praxis umgesetzt und freue mich jetzt auf viele Ausfahrten und Abenteuer, die ich damit erleben werde! Wie das Ganze am Ende aussieht, könnt ihr in diesem Video noch einmal in seiner vollen Pracht bestaunen: