e-mtb.de Testfahrer Stefan Wallner

Stefan Wallner aus Wien sitzt seit ca. 12 Jahren auf dem MTB - obwohl er zuerst rein „Bio“ unterwegs war, fährt er seit 2 Jahren immer lieber auch auf dem e-MTB, vor allem ab 140 mm Federweg aufwärts. Stefan hat aus seinem Hobby seinen Beruf gemacht, und das spürt man auch! Wenn man ca. 400 Stunden im Jahr auf dem Rad verbringt, etwa 5-8 Rennen pro Saison und MTB-Marathon fährt, dann ist es wohl mehr als leicht, die Berufung zum Beruf zu machen. Und so ganz nebenbei: Stefan hat auch noch dreimal die Salzkammergut-Trophy A Strecke (211 km, 7.049 hm), die Kitzalp-Bike Ultra und die Zillertal Bike Challenge mitgemacht. Na, wenn das nicht der perfekte Background ist, um euch beim Kauf eines e-MTBs mit Knowhow und Leidenschaft zu Seite zu stehen! 


"Mit dem e-MTB kann man bergauf alles fahren!"

e-MTB.de Testfahrer Stefan Wallner

Stefans Liebe zum e-MTB hat auf der Bike-Messe im Rahmen der Salzkammergut-Trophy begonnen – er war begeistert davon, was man bergauf mit einem e-MTB alles fahren kann. Da machen auch technische Auffahrten oder Uphill-Trails im Bikepark Spaß, insbesondere weil man auf langhubigen Bikes deutlich mehr und öfter bergab fahren kann und die Auffahrt verkürzt wird. Außerdem ist für Stefan das e-MTB ideal für Gruppen und Paare mit unterschiedlichem Leistungsniveau, denn so konnte auch seine Frau auf einer ausgedehnten Tour mitfahren. 


Österreich: Das e-MTB Paradies

In seinem Shop, den er seit November 2018 führt, hält Stefan jede Menge e-MTB Auswahl für euch bereit. Besonders e-MTBs sind Stefan in seinem Laden wichtig, denn vor allem in Wien und im Wienerwald gibt es für euch tolle Trails und eine boomende MTB-Szene mit teils gebauten Trails für jeden Geschmack. Zudem sind natürlich von Wien aus auch die Alpen für ausgedehnte Bike-Touren und -Urlaube nicht weit. 


Stefans e-MTB Highlights

Am liebsten fährt Stefan Allmountains und Enduros, die er gerne im Bikepark und auf technischen Trails ausführt. Privat ist das Focus Sam² im Moment sein Liebling, weil er den Shimano-Motor mag, das Rad für ein Enduro sehr leicht ist und das Fahrwerk super ist. Er ist sowieso ein Fan des Shimano-Motors – insbesondere des E8000 – denn er ist leicht und kompakt. Außerdem liefert er das natürlichste Tretgefühl, hat keinen Tretwiderstand und der Trail-Modus funktioniert super. Festlegen, welche e-MTB Marke für ihn am besten ist, will er sich allerdings nicht: „Jede meiner gelisteten Marken stellt tolle Bikes her. Es gibt nicht das beste Bike, vielmehr muss das Bike zum Einsatzzweck passen, der Motor zum Fahrertyp und zum Einsatzbereich. Da hilft nur eine umfassende Beratung und Testfahren.“

e-MTB.de Testfahrer Stefan Wallner