Design & Innovation Award 2019 für Brose Drive S Mag

Brose Drive S Mag Mittelmotor

Der neue e-Bike Mittelmotor von Brose mit dem Namen Brose Dirve S Mag wird in diesem Jahr mit dem begehrten Design & Innovation Award gekürt. Herausstechend ist, dass der leistungsstarke Antrieb von einem leichten Magnesiumgehäuse umhüllt ist, wodurch er ein völlig eigenes Leistungsprofil im Vergleich zu seinen Geschwistern aus Aluminium erhält. Der Design & Innovation Award wird jedes Jahr an besonders hervorzuhebende Produkte verliehen, die durch ihre optische Realisierung Maßstäbe setzen und dadurch auch in ihrer Funktion optimiert werden Für die Verleihung ist eine anspruchsvolle Jury verantwortlich, welche die Produkte nicht nur auf dem Datenblatt analysiert, sondern diese auch in der Praxis testet.

Das Magnesiumgehäuse des Brose Drive S Mag ist derzeit das einzige erfolgreich auf dem Markt etablierte Produkt seiner Art. Die Vorteile, die dadurch entstehen, liegen vor allem in der Verringerung des Gewichtes um ganze 500 Gramm und der größeren Kompaktheit der ganzen Drive Unit um etwa 15 Prozent. Die Leistungsdichte des Brose Drive S Mag ist daher besonders hoch. Dr. Joachim Volland, Leiter der Abteilung Antriebstechnik bei Brose, ist äußerst stolz auf diese Auszeichnung:

 

„Mit der Entwicklung des Drive S Mag sind wir einen mutigen Schritt vorausgegangen. Wir haben bei diesem Antrieb als erster und bisher einziger Hersteller Magnesium erfolgreich als Material für ein speziell designtes Gehäuse eingesetzt. Die Auszeichnung kurz nach dem Launch des Drive S Mag bestätigt unseren Kurs.“

Durchweg positiver Eindruck

BH X-Tep mit Brose Drive S Mag

Die Jury war besonders beeindruckt von der innovativen Bauform des Brose Drive S Mag, die dennoch eine natürliche und kraftvolle Leistungsentfaltung ermöglicht. Über zwei Wochen hatten Tester des Design & Innovation Awards die Möglichkeit, den Antrieb von Brose in der Praxis unter die Lupe zu nehmen, und waren im Anschluss beeindruckt von der hohen Performance, sodass der starke Mittelmotor mit dem Kommentar „Neue Benchmark im e-Mountainbike-Segment“ in der Kategorie „Komponenten (Offroad)“ die begehrte Trophäe erhielt. Hervorzuheben war für die Testfahrer besonders der positiv auffallende „Flex Power Mode“ des Brose-Motors, wodurch sich der kräftige Antrieb dank der drehzahl- und drehmomentabhängigen Steuerung besonders gut kontrollieren lässt.

Etablierter Award

Der Design & Innovation Award startete im Jahr 2013 als kleines Start-Up und ist seitdem zu einer begehrten Trophäe unter Produktdesignern geworden, bei der jeder Bewerber die gleichen Chancen auf eine Auszeichnung bekommt. Für die Auszeichnung der Produkte im Bike-Segment sind unter anderem Testfahrer der Fachmagazine Enduro, e-Mountainbike und Gran Fondo, sowie Experten aus der Industrie verantwortlich, die die Produkte in mehreren Punkten beurteilen. Dazu zählen der Innovationsgrad, die Qualität, die Effizienz und Performance, aber auch nebensächlich erscheinende Kriterien, wie die Nachhaltigkeit, Vision und Ethik, die sich hinter den Produkten verbirgt.

 

Brose ist ein anerkannter, deutscher Automobilzulieferer aus Deutschland, der sein Know-How seit dem Jahr 2014 auch dafür einsetzt, um fortschrittliche Elektromotoren für e-Bikes zu konzipieren. Zu den Produkten zählen die Aluminium-Antriebe Drive T, Drive S und der Drive TF für S-Pedelecs bis 45 km/h. Anfang des Jahres wurde darüber hinaus auch ein neuer Antrieb für City e-Bikes vorgestellt, der Brose Drive C. Herauszustellen ist dabei, dass der Motor mit 90 Nm Drehmoment zu den kraftvollsten Antrieben zählt und durch seine einheitliche Bauform einfach zu verarbeiten ist für e-Bike Hersteller, die ihre Produkte mit dem Mittelmotor ausstatten wollen. Dazu zählen mittlerweile rund 30 verschiedene Pedelec-Produzenten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0