Specialized e-MTBs 2020

Specialized Markenlogo

Die US-amerikanische Traditionsfirma Specialized ist in der Mountainbike Welt eines der Unternehmen, die seit Beginn der 80er Jahre das Mountainbike als Geländefahrrad auf den Weg brachten und mit dem Erfolgsmodell Stumpjumper 1981 das erste Serienbike in einer Kleinserie von 450 Stück der Welt präsentierten. Die Erfolgsgeschichte begann und setze sich auch in der motorisierten Bike-Welt fort. Die e-Bike Modelle, erkennbar an dem Zusatz Turbo, stehen für ein natürliches Fahrgefühl und absolute Qualität. bei der Komponentenauswahl überlässt Specialized nichts dem Zufall und optimiert selbst die verwendeten Motoren noch einmal selbst.

 



Specialized Turbo Levo FSR 2020 im Detail.

So begann die Specialized-Geschichte

Gründer und Chef Mike Sinyard war Ende der 70er auf einem Bike-Trip quer durch Europa unterwegs und fand in Italien hochwertige Biketeile, die er mit einem Container in seine Heimat, die Vereinigten Staaten verschiffen ließ und dort vertrieb. In den USA fanden diese Teile einen reißenden Absatz und bildeten damit die Basis für den weiteren Bestand der Firma Specialized. Übrigens beruht auf diesem Import-Geschäft auch der Name der Firma – auf Deutsch „spezialisiert“ diente der Namen ins englische Übersetzt zugleich als Zeugnis dafür, welchen Anspruch man im noch jungen Bikemarkt repräsentiert. Mit „speziellen“, auf dem US Markt bis dahin nicht verfügbaren Fahrradteilen aus Europa, wurde seiner Zeit eine Wertigkeit geschaffen, die bis heute erfolgreich Bestand hat.


Das erste Specialized e-Mountainbike

Nah am Geschehen um die europäische Entwicklung des boomenden Pedelecs, präsentierte Specialized 2014 das erste elektrifizierte Trekkingrad welches den Namen TURBO bekam. Dieses seiner Zeit noch etwas unspektakuläre e-Bike mit Heck-Nabenmotor war der erste Schritt der US-Amerikaner in die Welt der elektrifizierten Fahrräder. Bereits im folgenden Jahr 2015 wurde das bis heute bekannte und beliebte TURBO LEVO geboren. Bereits die erste Serie war etwas anders, als alles bisher auf dem Markt Verfügbare. Von Anfang an war es Hauptbestandteil der Specialized Philosophie ein e-MTB so nah wie möglich nach Vorbild des klassischen Mountainbikes zu gestalten. Mit dieser neuen e-MTB Serie wurde erneut deutlich welchen Anspruch Specialized an sich, die Entwicklung sowie die Funktion eines e-MTBs stellte.  

 

Alle Infos zu den Specialized Fully und Hardtail e-MTBs 2020

Gut ist für Specialized nicht gut genug

Bei der Antriebskomponente entschied man sich einer Zeit für einen Mittelmotor von Brose, welcher bis heute Bestand im Programm von Specialized hat – beinahe lautlos, voll in den Rahmen integrierbar und nahezu antriebsneutral zu pedalieren entsprachen diese Eigenschaften so ziemlich dem, was man sich bei dem in der Schweiz ansässigen e-Bike Entwicklungsteam so vorstellte. Mit Gut gibt man sich bei Specialized aber nicht zufrieden und deshalb schenkte man den Brose Motoren eine eigene Software und seither tragen die Antriebe den Namen "Specialized Custom..." Dazu kam nun die jahrzehntelange Erfahrung im Rahmenbau mit allen seinen Besonderheiten um die Architektur, Kinematik und die effiziente Funktionsweise eines Mountainbikes. So erschloss sich das LEVO bereits von Anfang an einer großen Bike-Gemeinschaft und trug maßgeblich dazu bei, die Akzeptanz des e-MTB- Sports zu fördern und mit Leidenschaft zu repräsentieren.

Die e-MTB Modelle von Specialized 2020 im Überblick.