Cannondale Moterra oder Habit? Ein Bikevergleich!

Cannondale Moterra oder Habit? Ein Bikevergleich!

Cannondale hat für die Saison 2020 zwei relevante e-Mountainbikes im Portfolio – das bereits bekannte, aber überarbeitete Moterra und das brandneue Habit. Wie unterscheiden sich die beiden e-MTBs voneinander? Wo liegen die Stärken der beiden Offroad-Boliden und wann entscheide ich mich für welches Bike? Unser Top e-MTB Händler aus Herdecke André Walter hat sich genau diese Fragen gestellt, als er beide Bikes im Gelände getestet hat.

 

Betrachtet man beide Bikes, werden auf den ersten Blick einige Gemeinsamkeiten deutlich. Zunächst ist da natürlich der neue und bereits viel beschriebene Bosch Performance CX Gen 4. Dieser Motor ist übrigens einer der Gründe für die Überarbeitung des Moterra. Das Moterra ist bereits seit einigen Saisons auf dem Markt und wird stetig weiterentwickelt – zuletzt also, um den neuen und kleineren Bosch Motor zu integrieren. Durch das gemeinsame Antriebssystem sind sich auch die beiden Bikes optisch sehr ähnlich – wir finden sowohl beim Moterra als auch beim Habit Neo dieselbe Art der Motor- und Akkuintegration. Beide Modelle besitzen einen 625 Wh Akku, einzig das preisgünstigste Habit-Modell (Habit Neo 4) kommt mit 500 Wh. Eine weitere Gemeinsamkeit sind die großen und stabilen 29“ Laufräder und der Carbonrahmen. Ja, ihr habt richtig gehört: Alle Habit Neo und Moterra Neo Modelle kommen 2020 in jeglichen Modellvarianten mit Carbonrahmen. Dadurch liegen die Bikes trotz des großen Akkus bei einem Gewicht von nur etwa 22 Kilogramm und haben ein zulässiges Gesamtgewicht von 150 Kilogramm. Das macht beide e-Mountainbikes auch interessant für sehr große oder schwere Fahrer/innen.

 

Erfahrt mehr über die beiden Bikes in unserem Bikevergleich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0