Der neue Shimano Steps EP8 Motor

Die neuen Details am Shimano EP8 Motor
Bildquelle: Paul Lange / Shimano

Auf ein Neues! Vier Jahre nach dem Launch des Steps E8000 Motors, wagt sich Shimano an ein kleines und leichtes Powerbündel - den neuen Shimano Steps EP8 Antrieb!

 

Besonders im e-MTB Segment hat der Hersteller für Bikekomponenten damals für einen wahren Aufruhr gesorgt: Mit dem Steps E8000 war eine Antriebseinheit geboren, die gänzlich für den Einsatz an e-Mountainbikes perfektioniert wurde und das Gelände rocken konnte

 

Die tiefen Fußstapfen, die der Steps E8000 hinterlassen hat, werden vom frischen Wind des neuen Shimano EP8 Antriebs nun also aufgewirbelt. Bye bye E8000, hallo EP8! In welchen Änderungen sich dieser fliegende Wechsel genau bemerkbar macht, erfahrt ihr in unserer News.

 


Ob alt oder neu: Die Shimano Philosophie bleibt

Ride the Revolution lautet das gewagte Motto von Shimano. e-MTB Fans auf der ganzen Welt sollen wortwörtlich optimale Leistung "erfahren", weshalb die Fahrer stets oben auf der Prioritätsliste stehen.  

Trotz aller Lorbeeren, die Shimano über die Jahre hinweg einheimsen konnte, hat sich das Unternehmen auf den bisherigen Erfolgen natürlich nicht ausgeruht. Basierend auf den gesammelten Erfahrungen hat Shimano stattdessen Design und Status Quo überdacht, eine noch höhere Messlatte gelegt und den neuen EP8 auf den Markt gebracht. Eins sei direkt klar gestellt: Mit dem neuen Motor wird der Hersteller seinem Leitsatz gerecht.

Im Vergleich: Shimano Steps EP8 vs. Shimano Steps E8000

Der Shimano Steps EP8 Motor
Bildquelle: Paul Lange / Shimano
  • Gewicht: 2,6 kg
  • max. Drehmoment: 85 Nm
  • Unterstützungsstufen: Eco, Trail und Boost (farbliche Codierung am Display)
  • Shimano Akku: 630 Wh
  • Max. Unterstützungsverhältnis: 400 %
Der Shimano Steps E8000 Motor
Bildquelle: Paul Lange / Shimano
  • Gewicht: 2,9 kg
  • max. Drehmoment: 70 Nm
  • Unterstützungsstufen: Eco, Trail und Boost (farbliche Codierung am Display)
  • Akku: 504 Wh
  • Max. Unterstützungsverhältnis: 250 %


Kompaktes Kraftpaket mit vielen Vorteilen

Der neue Antrieb bringt eine perfekte Dosierbarkeit und 85 Nm mit - ganze 15 Nm mehr als der Vorgänger. Das Erklimmen des höchsten Bergs und Bezwingen des schwersten Trails werden somit zu einem absoluten Genuss. Durch optimale Kontrolle und ein absolut natürliches Fahrgefühl wird die Leistung des Antriebs ergänzt. Der EP8 lässt einen die Fahrt in vollen Zügen genießen. 

 

Der Motor überzeugt im wahrsten Sinne des Wortes mit Leichtigkeit: Kleiner, weniger Gewicht (2,6 kg) aber dafür mit ordentlich Power im Gepäck - 21% mehr Kraft und 300 Gramm weniger als sein Vorgänger, um genau zu sein.  Durch die Überarbeitung von Außen- als auch Innenleben kann der EP8 auf der Waage einiges an Gewicht einsparen. Nicht nur das Magnesiumgehäuse sorgt für purzelnde Gramm - auch der Motor an sich wurde kompakter gestaltet. Zusätzlich ermöglichen die Magnesiummaterialien das Weiterleiten von Wärme, sodass ihm hitzige Temperaturen nicht zu Kopf steigen oder gar die Leistung beeinträchtigen.  

Um das Fahrvergnügen auf dem allerhöchsten Level zu halten (und ausgedehnte e-MTB Touren obligatorisch zu machen), wurde die Akkureihe um interne und externe Akkus mit einer Kapazität von 630 Wh erweitert. Die Akkus ermöglichen nun also noch mehr Reichweite, sparen dennoch einiges an Gewicht ein. So führen viele kleine Veränderungen zum hoch gesteckten Ziel der Gewichtsreduktion. Ein kleiner Zusatz: Akkus von zertifizierten Drittherstellern können ebenfalls genutzt werden. Auch der Trail-Modus hat ein Update erhalten und nutzt die 85 Nm des Antriebs vollends aus, um den Fahrer auch in den schwierigsten Passagen komfortabel sowie zuverlässig zu unterstützen. Schon bei niedriger Trittfrequenz dreht er daher die Unterstützung hoch. 

 

Vor allem an der Schwelle zu 25 km/h agiert der Nachkömmling nun softer. So kommen auch diejenigen auf ihre Kosten, die den Motor auch gerne einmal komplett auslassen. Ein zusätzliches Feature: War man vom Steps E8000 noch eine relativ laute Geräuschkulisse gewohnt, werkelt der Steps EP8 quasi im stillen Kämmerlein und ermöglicht genug Ruhe und Konzentration auf das Wesentliche. 


Die E-TUBE PROJECT App für personalisierte e-MTB Abenteuer

e-Tube Project App
Bildquelle: Paul Lange / Shimano

e-MTB bereitstellen, die praktische App an die Gegebenheiten der Tour anpassen und auf geht's! Der Fahrer hat die Möglichkeit, die bekannten drei Unterstützungsstufen an den zu erwartenden Energieverbrauch, die Streckenlänge sowie  den Untergrund anzupassen. Ein kleiner Tipp: Ändert die Parameter nur nach und nach und schaut, wie sie sich auf das Fahrgefühl auswirken. 

 

Zusätzlich kann zwischen fünf Einstellungsmöglichkeiten für die Start-Unterstützung gewählt werden - die Einstellungen ermöglichen euch eine gemütliche Anfahrt mit leichter Unterstützung oder auch eine kräftige Starthilfe - ganz wie es euch beliebt. 

 

Das maximale Drehmoment kann in Abstimmung zwischen eigenem Fahrstil und den drei Modi (Eco/Trail/Boost) eingestellt werden. Dadurch wird ein intuitives Fahrerlebnis geboten mit personalisierter Tretkraftunterstützung. Durch die Möglichkeit, die Einstellungen in zwei Fahrerprofilen zu speichern, kann der Fahrer entspannt zwischen gemütlichem Biken und sportlichem Trailriding wählen. Die E-TUBE PROJECT App ist somit der perfekte Begleiter für e-MTB Abenteuer.


e-MTBs mit Shimano EP8 Antrieb

Das Focus Jam² 9.9 Drifter
Bildquelle: Focus e-Bikes

Natürlich wollen sich auch Premium Hersteller den Shimano EP8 Motor im neuen Modelljahr nicht entgehen lassen. So dürfen wir uns beispielsweise beim Jam² 9.9 Drifter auf den EP8 freuen. Das Bike wartet mit T.E.C. Pack-System auf, das eine externe Erweiterung des Akkus um 378 Wh ermöglicht.

 

Auch Husqvarna ist mit von der Partie und versieht alle e-MTBs im Modelljahr 2021 mit dem neuen EP8 Motor. Ob Extreme Cross, Hard Cross oder auch Mountain Cross. Wir dürfen uns schon jetzt auf ein neues Fahrgefühl bei diesen Bikes freuen.

 


Allgemein bietet der neue Shimano Steps EP8 Motor eine ausgezeichnete Unterstützung auf ruppigen und steilen Wegen. Vor allem sportlich motivierte Fahrer werden hier voll auf ihre Kosten kommen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0