Fotostrecke zum haibike sduro full life 6.0

Die Fotostrecke zum Haibike SDURO Full Life 6.0

Mit dem Sduro FullLife aus dem Hause Haibike dürfen wir euch endlich einmal wieder ein  interessantes e-Mountainbike für Frauen präsentieren. Nach und nach sieht man bei immer mehr Hersteller frauenspezifische Bikes im Sortiment, hierbei ist Haibike wieder einmal voreiter, denn die Schweinfurter eBike-Pioniere haben bereits seit mehreren Jahren die "Life"-Serie im Programm. Wir zeigen euch an dieser Stelle das neue vollgefederte "SDURO FullLife 6.0" - zunächst eine ausführliche Fotostrecke, später dann der Praxisbericht zu diesem eMTB.

 

Das FullLife aus der SDURO-Serie siedelt sich im mittleren Preissegment an und hat dazu passend eine solide Ausstattung. Damit ist es das günstigste vollgefederte Bike aus der "Life"-Serie und ist entsprechend auf sportlichen Komfort ausgelegt.


Fotostrecke & Eigenschaften SDURO FullLife 6.0 von Haibike

Alle Fotos und Details zum Haibike SDURO Full Life 6.0

Das moderne Design wird geprägt durch die weiß/blaue Farbkombination, unterteilt am Rahmen und Hinterbau.

Dazu passend farblich abgestimmt ist die Gabel, sowie das Dekor an Akku und den Schriftzügen.

 

Unsere Fotostrecke zum Haibike SDURO Full Life 6.0

Der Vier-Gelenk Hinterbau gibt 120 mm Federweg frei und sorgt damit für ein angenehmes Abrollverhalten bei starken Unebenheiten.

Das Schaltsystem verfügt über 20 Gänge, aufgeteilt in eine 10-fach Kassette mit 11-36 Zähnen am hinteren Laufrad, sowie einer 2-fach Schaltung motorseitig mit zwei Kettenblättern je 32 oder 44 Zähnen.

Der Yamaha PW-SE ist aktuell einer der wenigen Mittelmotoren auf dem Markt, der zwei Kettenblätter aufnehmen kann.

 

Alle Details und Eigenschaften des Haibike SDURO Full Life 6.0

Die RockShox Recon RL Federgabel verfügt wie das Heck über 120 mm Federweg.

Abgestimmt wird das Ansprechverhalten primär über eine Luftkammer, bzw. über den darin

befindlichen Luftdruck. Über einen Hebel am Lenker, welcher über ein Zugsystem mit der Gabel verbunden ist,

kann die Gabel im Federweg fest arretiert werden.  

 

Die Fotostrecke zum Haibike SDURO Full Life 6.0

Der RockShox Monarch Dämpfer fängt Schläge aus dem Hinterbau auf. Über die Skalierung am Standrohr lässt sich über das rote Gummi ganz einfach der Negativfederweg einstellen bzw. ablesen.

Über den blauen Hebel lässt sich die Druckstufe in zwei Positionen einstellen. Das rote Rad dahinter dient zur Einstellung der Zugstufe. Wie bei der Gabel auch arbeitet der Dämpfer mit einer Luftkammer. Über ein Ventil lässt sich hier mittels Hochdruckpumpe der Luftdruck im Dämpfer an das Fahrergewicht anpassen. Entsprechend ist die Federung härter oder weicher. 

Alle Details zum Haibike SDURO Full Life 6.0

Große 200er Bremsscheiben in der Front nehmen viel Energie auf.

 

Alle Informationen zum Haibike SDURO Full Life 6.0 in der Fotostrecke

Im Heck ebenfalls die großen Bremsscheiben. Für komfortorientierte Pedelec-Biker gibt es eine Aufnahme für einen Seitenständer.

Dieser befindet sich hinter der Kunststoffabdeckung (schwarz) am Ende der linken Kettenstrebe.

 

Fotostrecke zum Haibike SDURO Full Life 6.0

Nicht nur optisch kommt das Bike in femininen Farben daher. Der an die weibliche Anatomie angepasste Sattel mit Aussparung im Mittelteil und etwas weiteren Flanken für die Sitzhöcker sorgt für eine angenehmen Druckverteilung.

 

Erster Eindruck zum Haibike SDURO Full Life 6.0 in der Fotostrecke

Das Yamaha LCD-X Display versorgt die Bikerin mit allen wichtigen Daten. So gibt es eBike spezifische Informationen wie die Akkustand Anzeige oder die gewählte Unterstützungsstufe gepaart mit klassischen Tacho Werten, wie Geschwindigkeit und Strecke.

Das Display lieht gut geschützt parallel zum 90 mm Vorbau.

 

Fotostrecke zum Haibike Full Life 6.0

Zur Bestimmung der Unterstützungsstufen gibt es an der linken Lenkerseite eine Art kabelgebunde Fernbedienung. Über die beiden haptisch gut zu begreifenden Knöpfe an der Oberseite lassen sich die Stufen nach oben und unten schalten. An der unteren Stirnseite gibt es einen weiteren Knopf um die Schiebehilfe zu aktivieren. Diese hilft dabei in unwegsamen Passagen das Bike leichter bewegen zu können, womit sich dieses ohne ein Zutun an den Pedalen in Schrittgeschwindigkeit mit eigener Motorkraft führen lässt.  

 

Alle Infos und Details zum Haibike SDURO Full Life 6.0 in der Fotostrecke

Der japanische Mittelmotor Yamaha PW-SE lässt sich schön in den Rahmen integrieren, womit er optisch kaum auffällt.

Die Stärken dieses Antriebs liegen in dem bereits früh anliegenden Drehmoment, damit ist er auch bei niedrigen Trittfrequenzen immer voll Einsatzbereit. 

 

Die Fotostrecke zum Haibike SDURO Full Life 6.0

Zwei Kettenblätter an einem Mittelmotor sieht man selten. Haibike hat dies mit dem Yamaha Mittelmotor bereits seit einigen Jahren fest im Programm und bietet damit als einer der wenigen Hersteller Bikes mit dieser Option an.

 

Das Haibike SDURO Full Life 6.0 - Fotostrecke und erster Eindruck

Bereit für den Einsatz auf ausgedehnten Touren und sportlichen Trail-Fahrten. 

 


Haibike Sduro FullLife 6.0 Aussttungsdetails

  • Gabel - RockShox Recon RL (Luft), 120 mm
  • Dämpfer - RockShox Monarch RT, Luft
  • Lenker - Haibike, 740 mm
  • Sattelstütze - fest, 31,6 mm
  • Laufradsatz - Rodi Black Rock 21
  • Reifen - Schwalbe Nobby Nic Performance, 27,5" x 2,25"
  • Bremsanlage - Magura MT32, 203 mm,
  • Antrieb - Yamaha PW-SE System, 250W, 25 km/h
  • Akku - Yamaha Lithium Ionen, 500 Wh
  • Schaltwerk - Shimano Deore M6000, 20-Gang
  • Kettenblatt - 32-44, Aluminium
  • Kassette - Shimano HG50, 11-36 Zähne
  • Gewicht - 23,0 kg (Rahmen M, mit Pedale)
  • Preis - 3399,00 €

Geo-Daten Haibike SDURO FullLife 6.0

  • Sitzrohr - 40 cm (XS), 43 cm (S), 46 cm (M), 49 cm (L)
  • Oberrohr - 560 mm (XS), 580 mm (S), 600 mm (M), 620 mm (L)
  • Steuerrohr Winkel - 67°
  • Sitzrohrwinkel - 73°
  • Kettenstrebe - 470 mm
  • Steuerrohr - 130 mm (XS), 135 mm (S), 140 mm (M), 145 mm (L)
  • Radstand - 1137 mm (XS), 1158 mm (S), 1179 mm(M), 1199 mm (L)
  • Stack - 595 mm (XS), 600 mm (S), 605 mm (M), 609 mm (L)
  • Reach - 378 mm (XS), 397 mm (S), 415 mm (M), 434 mm (L)

Unser Testfahrer: Julian

e-MTB Testfahrer Julian

Seit beinahe 30 Jahren ist Julian nun schon begeisterter Offroad-Sportler. Nachdem er bereits viele Jahre auf den Singletrails des Südschwarzwaldes unterwegs war, entschied er sich im Jahr 2012 zum ersten Mal für eine spritziges e-MTB anstelle eines herkömmlichen Bikes. Die Bergetappen seiner Heimat machten mit dem Haibike XDURO FS RX e-Fully mit Bosch-Antrieb an Bord gleich noch viel mehr Spaß. Vor allem stellte er fest, dass ihm durch die Unterstützung vom Elektromotor bei steilen Anstiegen mehr Kraftreserven für Sprünge und Drops auf flowigen Trails bleibt, die er am liebsten mit 29“ Allmountain- und Enduro e-MTBs bestreitet. Seine Erfahrungen mit dem e-Mountainbike Sport teilte Julian bis vor Kurzem auf seinem beliebten Blog Pedelec-Biker.de und hat hierfür alle gängigen Elektromotoren von Bosch, Yamaha, Shimano und co. seinem Höhenmetertest unterzogen. Mit seinem großen Know-How rund um Technik und Fahrkunst unter Extrembedingungen ist er nun seit 2018 ein wichtiger Teil von e-MTB.de!